Protokoll Besprechung erweiterter Vorstand am 11.10.2019

Ort:   Hebbelstraße 28, 26107 Ahlhorn

Beginn: 18.00

Ende: 20.10

Teilnehmer:  Peter Pasternak, Jan-Bernd Uptmoor, Dieter Hasebrink, Andreas Oefler, Dirk Schmeidler, Hermann Wieking, Hermann Schulte, Heinz Lohse, David Funke, Wulf Bertinetti

Der erste Vorsitzende, Peter Pasternak, begrüßte die Teilnehmer und erläuterte, welche Tagesordnungspunkte zu besprechen seien.

Vor dem Einstieg in die Besprechungspunkte lobte er unser Mitglied Hermann Schulte, der in Eigenregie Regale im Keller des Gebäudes 24 aufgebaut hat!

Mitgliederversammlung 29.11.2019
Vorstellung der schriftlichen Einladung mit Tagesordnungspunkten.

  1. Der erste Vorsitzende gab einen Überblick über den derzeitigen Sachstand der Renovierungskosten.
  2. Die Restaurierung der Sycamore ist fast abgeschlossen.
    Der Antrag für Aufnahmen des Hubschraubers vor der Halle 5 wurde abgelehnt. Eine Alternative wären Aufnahmen vor dem Kohlebunker.
    Die Bell UH-1D 7096 ist zweimal zur Aufstellung auf Messen ausgeliehen worden. Eine weiteres Ausleihen ist im Frühjahr 2020 möglich.
    Während der Ausstellungszeiträume sind lediglich Kleinschäden aufgetreten, die behoben wurden. Es wird darüber nachgedacht, wie man Beschädigungen an den empfindlichen Sitzbezügen vermeiden kann.
  3. Es ist beabsichtigt, die Mitgliederversammlung im Raum 15 des Museumsgebäudes durchzuführen.
    Die Einladung geht detailliert auf die Möglichkeiten der An/Abfahrt per Auto oder Bahn ein und darüber hinaus über die Parkmöglichkeiten.
    Aufgrund der Vorgaben durch MPH ist eine Einfahrt mit PKW auf das Betriebsgelände nicht möglich.
    Die Einladung verweist darauf, dass eine Verpflegung während der Versammlung im Raum 15 nicht angeboten werden kann.
    Getränke werden vorhanden sein.
    Sachstand Sycamore und Bell UH-1D
  4. Die Finanzierung der anstehenden Maßnahmen für den Brandschutz in Höhe von etwa 23.000 Euro ist noch nicht endgültig geklärt.
  5. Die Abrechnung über den Verbrauch von Gas/Wasser/Strom erfolgt über MPH.
  6. Der Antrag beim Leader Management zur Finanzierung der Einrichtungskosten wird in der kommenden Woche eingereicht.
  7. Frau Grotelüschens Bemühungen über eine Zuwendung von 20.000 Euro ist nach 12 monatiger Wartezeit abgelehnt worden!
  8. 75 % der Summe sind gedeckt. Zur Finanzierung der Restsumme kann versucht werden, Sponsoren hinzuzuziehen.
  9. Eine Teilnahme am Weihnachtsmarkt wird in diesem Jahr abgelehnt.
  10. Im Anschluss wurde lebhaft diskutiert, welche Vorgaben sich mit Beginn der Einrichtungsphase umsetzen lassen.
    Es besteht nach wie vor die Absicht, die nun mehr als hundertjährige Geschichte des Flugplatzes chronologisch und in Epochen eingeteilt, darzustellen.
    Alle Teilnehmer der Sitzung stimmten überein, dass bei der Einrichtung der Räume möglicherweise nicht sofort ein Endstand erreicht werden kann, dass im Nachhinein Änderungen oder Ergänzungen notwendig sein können.
    Es erscheint jedoch wichtig, die Besucher sofort anhand eines Zeitstrahls, der durch die Räume führt, zeitgerecht durch die Epochen zu führen.
    Weiterhin soll dem Besucher möglichst von Anfang an die Möglichkeit geboten werden, sich anhand digitaler Anzeigetafeln mehr Informationen über Hintergründe und Sachverhalte ansehen zu können.
    Um die Programmierung der Anzeigetafeln bewerkstelligen zu können, benötigt David Funke die Zuarbeit derjenigen, die für die Einrichtung der einzelnen Räume verantwortlich sind.
    Letztendlich wurde eine Liste erstellt, auf der Verantwortlichkeiten zugewiesen wurden.      

                                                                               

Wulf Bertinetti                                                                          Peter Pasternak

(Protokollführer)                                                                      (1. Vorsitzender)

        

Vereinsarbeitseinsatz im Museum. LINK...


Sycamore der Flying Bulls

 Sycamore der Flying Bulls in Fassberg

 

Gemeinde Großenkneten informiert sich über den Entwicklungsstand des geplanten „Museum Fliegerhorst Ahlhorn“ der „Traditionsgemeinschaft Fliegerhorst Ahlhorn e.V.“ (TGFA).

Zu einer Informationsveranstaltung der TGFA trafen sich am Dienstag, den 18. Juni Gemeindevertreter und Ratsmitglieder auf dem ehemaligen Fliegerhorst, jetzt „Metropolpark Hansaline GmbH“ um sich, aus erster Hand, über die Fortentwicklung des Museumsprojektes der TGFA zu informieren.

Unsere "Anneliese" wurde der Bundeswehr für eine Messe in Villingen-Schwenningen zur Verfügung gestellt.

Hier der Bericht LINK


Die Traditionsgemeinschaft Fliegerhorst Ahlhorn, vertreten durch den Modellbauer David Funke, hat einen herforragenden zweiten Platz bei der Modellbauausstellung in Lingen erreicht. Das Modell wurde von David Funke gebaut uns präsentiert.

Das Gewinnermodell

 

Die Ausstellung

 

(v. links) David Funke, Dirk Schmeidler

 

Sycamore Cockpit

 

 

Nach langer Wartezeit, es gab Gründe, veröffentlichen wir jetzt unsere Fotostecke "Bau neues Museum".

Eine unsortierte Menge von Fotos die den aktuellen Status unserer "Baustelle" zeigen.

Bau Museum

Bau Museum

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bau Museum

 

Bau Museum

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bau Museum

Bau Museum

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bau Museum

Bau Museum

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bau Museum

Bau Museum

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bau Museum

Bau Museum

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bau Museum

Bau Museum

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bau Museum

Bau Museum

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bau Museum

Bau Museum

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

003A   Kopie